Service-Navigation

Suchfunktion

Veranstaltungen
  • 08.07.2020

Hengstparaden 2020 verschoben auf nächstes Jahr. Attraktives Alternativprogramm ab dem 30. Juli 2020

Abschlussbild der Marbacher Hengstparaden. Große Quadrille mit Warmbluthengsten. Foto: Kube

Landwirtschaftsminister Peter Hauk MdL: „Der Schutz der Menschen vor Corona geht vor. Schweren Herzens müssen wir deshalb die diesjährigen Marbacher Hengstparaden auf das nächste Jahr verschieben“

Haupt- und Landgestüt bietet über den Sommer hinweg ein buntes und vielfältiges Angebot für Tagesausflüge in der Region

„Mit Blick auf die Verordnungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden im Land bis mindestens Ende Oktober 2020 keine Großveranstaltungen stattfinden können. Davon betroffen sind auch die diesjährigen Marbacher Hengstparaden, die wir schweren Herzens absagen müssen. Gleichwohl steht das Haupt- und Landgestüt den Menschen in diesem Sommer mit zahlreichen Alternativangeboten zur Verfügung, die einen Ausflug nach Marbach jederzeit zu einem besonderen Erlebnis für die ganze Familie machen. So wird die Schwäbische Alb für diejenigen, die in Zeiten von Corona ihren Urlaub im Land verbringen, noch attraktiver“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, am Mittwoch (8. Juli) in Stuttgart. Bereits gekaufte Karten für die diesjährigen Hengstparaden würden ihre Gültigkeit für 2021 behalten oder könnten alternativ dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden.

Neu: Erlebnistage in den baden-württembergischen Sommerferien
In den baden-württembergischen Sommerferien lädt das Gestüt Besucherinnen und Besucher jeweils am Dienstag und am Donnerstag um 13.30 Uhr zu einem rund halbstündigen Schauprogramm mit Einblicken in die tägliche Arbeit und die Marbacher Pferderassen in der großen Reithalle ein. In Kombination kann eine ca. 45-minütige Führung durch die Gestütsanlage vor oder nach dem Schauprogramm gebucht werden.

An allen übrigen Tagen in den baden-württembergischen Sommerferien gibt es wie üblich Gestütsführungen mit und ohne Voranmeldung jeweils um 13.30 Uhr und 15 Uhr.

Die Gestütshöfe Marbach, Offenhausen und St. Johann sowie die Vorwerke sind nach der coronabedingten Schließung seit Anfang Juni wieder zugänglich für Besucherinnen und Besucher. Der Zutritt in die Gebäude ist jedoch nur im Rahmen einer Führung gestattet, mit Ausnahme des Gestütsshops im Treffpunkt Marbach sowie des Gestütsmuseums in der Klosterkirche Offenhausen, die ihre ihre Pforten ebenfalls wieder geöffnet haben.

Hofschenke Marbach und Gestütsgasthof St. Johann öffnen wieder
Pünktlich zu Beginn der baden-württembergischen Sommerferien werden die Hofschenke am Hauptportal des Gestütshofs Marbach sowie der Gestütsgasthof St. Johann wieder öffnen und regionale Speisen und Getränke auf der Terrasse und im Biergarten anbieten. Der Gestütsgasthof Marbach und der Landgasthof Offenhausen laden zum Verweilen am Gestütsradweg Marbach im Biosphärengebiet Schwäbische Alb ein.

Informationen auf einen Blick
Die Marbacher Hengstparaden 2020 werden auf den 26. September, 2. und 3. Oktober 2021 verschoben. Die bereits über Easy-Ticket erworbenen Karten für 2020 behalten Ihre volle Gültigkeit für die Marbacher Hengstparaden 2021.

Neu: Erlebnistag im Gestüt mit Schauprogramm
dienstags: 04.08., 11.08., 18.08., 25.08., 01.09. und 08.09.2020
donnerstags: 30.07., 13.08., 20.08., 27.08., 03.09. und 10.09.2020
weitere Termine: 27.09., 03. und 04.10.2020
jeweils
12.30 Uhr Führung 1
13.30 Uhr Schauprogramm
14.00 Uhr Führung 2
Preise Schauprogramm ohne Führung: Erwachsene 14 Euro, Kinder (6-16 Jahre) 12 Euro

Preise Schauprogramm mit Führung (Kombiticket): Erwachsene 18 Euro, Kinder (6-16 Jahre) 12 Euro, Familienkarte (2 Erwachsene, 2 Kinder) 45 Euro

Gestütsführungen an allen Ferientagen ohne Schauprogramm (Mo., Mi., Fr., Sa., So.), mit und ohne Voranmeldung
jeweils 13.30 Uhr und 15 Uhr
Preise: Erwachsene 6 Euro, Kinder (6-16 Jahre) 3 Euro

Ihr Vorteil mit der AlbCard: Kostenfreie Gestütsführung!

Kartenreservierungen sind jeweils bis zum Vortag um 12 Uhr telefonisch unter
(0 73 85) 96 95-37 oder per E-Mail an info@hul.bwl.de möglich.

Kartenabholung vor Ort an der Tageskasse im Treffpunkt Marbach bis spätestens 11.30 Uhr.

Alle Angebote sind an die Corona-Auflagen angepasst mit strengem Hygienekonzept. Die Gruppengröße für die Gestütsführungen beträgt max. 15 Personen, und auch die maximale Anzahl an Zuschauern in der Reithalle des Gestüts ist begrenzt, um mit Anstand Abstand halten zu können. Daher wird dringend Reservierung der Karten empfohlen. Das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen sowie die Registrierung aller Besucher sind verpflichtend.

 

Fußleiste