Schafprüfstation in St. Johann - Vorwerk Schafhaus

Schafherde auf der Wiese

Prüfstation

In Baden-Württemberg wird die Fleischleistungsprüfung auf Station bei Schafen zentral in der Prüfstation in St. Johann als Eigenleistungs- oder Nachkommenprüfung durchgeführt. Zuchtböcke mit überdurchschnittlichem Prüfungsergebnis lassen wirtschaftliche Vorteile bei der Mastlämmererzeugung, der Haupteinnahmequelle in der Schafhaltung, erwarten. 

Beschicker
Mitgliedsbetriebe des Landesschafzuchtverbandes Baden-Württemberg (Herdbuchzuchtbetriebe).

Prüfverfahren
Nachkommenprüfung (84 Prüfplätze): 8 Bocklämmer eines Vaters, Gruppenhaltung.
Eigenleistungsprüfung (27 Prüfplätze): 1 Bocklamm, Einzelhaltung.

Prüfabschnitt, Rassen
Prüfbeginn: einheitlich 20 kg Lebendgewicht.
Prüfende: 42 kg (Fleischschafe) bzw. 45 kg (Merinolandschafe).

Prüfungsmerkmale
Mastleistung:
- Tägliche Zunahme im Prüfabschnitt (g)
- Nährstoffverbrauch je kg Zuwachs im Prüfabschnitt (MJ ME)
Schlachtkörperwert:
- Gesamtnote für Bemuskelung
- Gesamtnote für Verfettung

Prüfungsergebnis
Prüfbericht an den Züchter

Ihr Ansprechpartner

Thomas Engelhart

Schafprüfstation
(0 73 85) 96 95-27
(0 73 85) 96 95-10
thomas.engelhart@hul.bwl.de

 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung