Kontakt

Haupt- und Landgestüt Marbach
Gestütshof 1
72532 Gomadingen-Marbach

+49 (0) 73 85 / 96 95-0

+49 (0) 73 85 / 96 95-10

poststelle@hul.bwl.de

Stutenleistungsprüfung

Ansprechende Qualität bei der Feldleistungsprüfung in Marbach
Rock’n Rose EMH v. ROCK MY SOUL - das Maß der Dinge (Text: Carina Krumbiegel PZV-BW)

Zur diesjährigen Feldleistungsprüfung in Marbach traten insgesamt 20 Reitpferde- und 4 Reitponystuten an. Das bewährte Richterteam bestehend aus Gerd Sickinger und Helmut Hartmann sowie die beiden Fremdreiter Julia Schmid und Simon Metz freuten sich über die ansprechende Qualität der vorgestellten Stuten.

Beste Stute des Tages war die vierjährige Rock’n Rose EMH von ROCK MY SOUL-Sir Donnerhall aus der Zucht von Ekkehard und Maria Hellstern. Die vierjährige Stute beendete ihre Prüfung mit der Endnote von 8,83. Die Richter vergaben für den Galopp die 9,5, für den Trab die 9,0 und für den Schritt die 8,5. Für die Rittigkeit erhielt sie eine 9,0. Das ergab für die Teilnote Dressur eine glatte 9,0. Auch im Springen konnte Rock’n Rose die Richter überzeugen. Die Teilnote Springen lautete 8,73. Vorgestellt wurde die Stute von Anna Lisa Schepper und stolze Besitzerin ist Silvia Walter.

Die zweithöchste Endnote von 8,09 (Teilnote Dressur 7,25/ Teilnote Springen 8,73) erreichte die bereits 9-jährige Emilia von Engadin-Baldini I aus der Zucht von Karola und Herrmann Vollmer und dem Besitz von Anja Dudik. Emilia wurde von Bettina Gruber vorgestellt und überzeugte vor allem im Freispringen und unter dem Fremdreiter. Sie erhielt für die Manier eine 9,5 und für das Vermögen eine 9,0. Die Fremdreiter vergaben die 8,0.

Drittbeste Stute mit der Gesamtnote 8,06 (Teilnote Dressur 7,75/ Teilnote Springen 8,35) wurde die dreijährige Fürstin M von Fürst Wilhelm-Weltmeyer aus der Zucht und dem Besitz von Franz und Sybille Marquart. Fürstin M erhielt für den Galopp und die Rittigkeit sowie für das Springvermögen die 8,0 und für die Springmanier sogar die 9,0. Dennis Georg präsentierte Fürstin M in Marbach.

Die höchste Teilnote Springen mit 8,75 (Teilnote Dressur 7,13/ Endnote 7,93) erreichte Comtessa Alferate von Chiron xx-Full Speed aus der Zucht von Frauke und Stephan Voss. Die Richter vergaben für die Manier und das Vermögen die Note 9,5.

Bei den Reitponys konnte Mary Poppins von FS Mr. Right-Wolkenstein II die höchste Endnote mit 8,48 für sich verbuchen. Trab und Galopp wurden mit 8,5 bewertet, der Schritt mit 7,5 die Springanlage mit 9,0 und die Rittigkeit mit 8,31. Mary Poppins stammt aus der Zucht von Alwin Strohmeier und wurde von Virginie Strohmeier vorgestellt.

Das Team des Haupt- und Landgestüts Marbach um Ausbildungsleiter Rolf Eberhardt hat in Zusammenarbeit mit dem Pferdezuchtverband Baden-Württemberg beste Bedingungen vor Ort geschaffen und so konnten sich trotz aller notwendigen Corona-Maßnahmen alle Stuten bestens präsentieren.

Siegerin der Stutenleistungsprüfung Feld 2020 in Marbach: Rock'n Rose EMH v. ROCK MY SOUL (Z: Ekkehard und Maria Hellstern, B: Silvia Walter). Foto: Olaf Rutschek

___________________________________________________________________________

Sportlich veranlagte und erbsichere Stuten sind das Fundament der modernen Pferdezucht. Um das Leistungsvermögen seiner Stuten einschätzen zu können, sollte jeder Züchter allein im Eigeninteresse die Leistungsprüfung anstreben.

Qualifizierte Richter bewerten die Stuten altersgemäß analog einer Reitpferdeprüfung in den Grundgangarten unter dem Sattel und zusätzlich im Freispringen. Ein erfahrener Ausbilder für junge Pferde beurteilt als Fremdreiter die Rittigkeit zudem vom Sattel aus. Zusätzlich zu den Merkmalen Schritt, Trab, Galopp, Rittigkeit und der Springanlage (Freispringen) wird in der Stationsprüfung das Interieur (Charakter, Temperament, Leistungsbereitschaft, Konstitution) der Stute bewertet. Bei der Feldprüfung ist die Bewertung des Interieurs aufgrund der kurzen Prüfungsdauer nicht möglich. Die Stationsprüfung hat zudem den Vorteil, dass alle Stuten unter gleichen Bedingungen von erfahrenen Reitern auf den Abschlusstest vorbereitet werden.

Unsere Leistungsprüfungsanstalt verfügt über eine langjährige, erfolgreiche Tradition sowie ideale Bedingungen für die Ausbildung und Prüfung von jungen Pferden. Das erfolgreiche Bereiterteam ist engagiert und reiterlich hoch qualifiziert. Unter der Trainingsleitung von Ausbildungsleiter Rolf Eberhardt liegt die altersgerechte Ausbildung der jungen Pferde in kompetenten und erfahrenen Händen. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

Ihre Ansprechpartner


Dr. Claudia Gille-Eberhardt

Referatsleitung Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

(073 85) 96 95-44
(073 85) 96 95-10

claudia.gille@hul.bwl.de


HSM Rolf Eberhardt

Ausbildungsleiter
(01 70) 2 20 47 52


Nathalie Kazmaier

Mitarbeiterin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

(0 73 85) 96 95-36

nathalie.kazmaier@hul.bwl.de

Downloads


Ergebnisse Feldprüfung 2020

Ergebnisse WBL

Ergebnisse Ponys

 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung